Suche

Staatlich geprüfte Techniker für Mechatronik

 
Mechatronik - die Verschmelzung der einst eigenständigen Aufgabenfelder Mechanik, Elektronik, Informationstechnik, Pneumatik und Hydraulik - hat in kurzer Zeit eine hohe wirtschaftliche Bedeutung erlangt. Aufgrund des temporeichen Wachstums der Automatisierungstechnik ist die Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin eine gefragte Qualifikation mit hoher Nachfrage auf Unternehmerseite.

Qualifizierte Fachleute werden dringend gesucht:

  • im Maschinenbau und Anlagenbau,
  • in der Automatisierungs- und Fahrzeugtechnik sowie
  • in der Medizintechnik

Während Ihrer Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker/ Staatlich geprüfte Technikerin werden Sie auf die vielfältigen technologischen, organisatorischen und kooperativen Aufgaben vorbereitet. Hervorragende Dozenten und Dozentinnen geben Ihnen die Basis für einen erfolgreichen Abschluss.
 
 

Termin für das neue Schuljahr 2019/2020


Das Schuljahr startet am 19. August 2019.
Anmeldefrist endet ca. acht Wochen vor Schulbeginn.
 

zur Anmeldung Vollzeit

zur Anmeldung Teilzeit



Studiendauer und Unterrichtszeiten


Wir starten jährlich nach den Sommerferien gemäß dem Ferienkalender Sachsen.
Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre bzw. 4 Semester in Vollzeit oder 4 Jahre bzw. 8 Semester in Teilzeit.
 
Vollzeit:
Montag bis Freitag von 7.30. bis 14.30 Uhr
Teilzeit:

Woche A
Dienstag, Donnerstag von 16.00 bis 22.00 Uhr
Samstag 7.30 bis 14.30 Uhr


Woche B
Donnerstag und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr



Zielgruppe und Voraussetzungen


Fachkräfte, die über einen einschlägig anerkannten Elektro- oder Metallberuf verfügen und mindestens eine einjährige Berufspraxis nachweisen können, erfüllen die Voraussetzung für eine Aufnahme an unserer Fachschule. Alternativ kann auch zugelassen werden, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf besitzt sowie eine mindestens fünfjährige praktische Tätigkeit im gewerblich-technischen Bereich, z.B. in der der Instandhaltung, Wartung, Service,  Produktion, Produktionsvorbereitung, Konstruktion oder Entwicklung.
zu den Zugangsberufen


Ziel der Fachschulausbildung


Mit dem Abschluss Staatlich geprüfter Techniker (FS) eröffnen Sie sich Arbeitsfelder als hoch kompetenter Praktiker und bereiten sich gleichzeitig auf Führungspositionen oder die Selbständigkeit vor. Sie werden befähigt,
  • Aufgaben und Herausforderungen vorausschauend zu erkennen, zu analysieren und lösungsorientierte Entscheidungen zu treffen
  • übergreifende Aufgaben im mittleren Management zu koordinierender und zu gestalten sowie Mitarbeiter fachlich und pädagogisch anzuleiten
  • organisatorische und zugleich wirtschaftliche Lösungen zu entwickeln und einzuführen
  • Veränderungsprozesse im organisatorischen und technologischen Managementbereich mitzugestalten

Der Techniker für Mechatronik erwirbt und vereint Kenntnisse aus den Fachbereichen:
  • Mechanik
  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Qualitätsmanagement,
  • Projektmanagement und Prozessmanagement
  • Unternehmens- und Personalführung.

 

Abschlussprüfung


Die Fachschulausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung, die aus vier allgemeinbildenden, vier fachbezogenen Fächern sowie einer Projektarbeit (Technikerarbeit) inklusive Kolloquium besteht.



Abschluss


Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Absolventen die Berechtigung, die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker für Mechatronik / Staatlich geprüfte Technikerin für Mechatronik" zu tragen.
Das Kompetenzniveau ist am 31. Januar 2012 auf Stufe 6 von 8 des Europäischen und Deutschen Qualifikationsrahmen (EQR / DQR) eingeordnet wurden. Die Abschlüsse Staatlich geprüfter Techniker und Bachelor stehen somit auf gleicher Niveaustufe.


Zusatzabschlüsse


Im Rahmen der Fachschulausbildung besteht die Möglichkeit die „Allgemeinen Fachhochschulreife" zu erlangen sowie die Ausbildereignungsprüfung gemäß (AEVO) vor der Industrie- und Handelskammer abzulegen.



Rechtliche Grundlage


Die Ausbildung an Fachschulen ist landesrechtlich geregelt. Die Fachschulordnung können Sie im Service-Menü downloaden.



Anmeldemodalitäten


Für die Aneldung an usnerer Fachschule sind folgende Unterlagen einzureichen:
 
  • ausgefülltes Anmeldeformular der bsw-Fachschule für Technik
  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • zwei Passbilder
  • Beglaubigte Kopien von Zeugnissen der Realschulausbildung, Berufsausbildung und Gesellenbrief
  • Tätigkeitsnachweise bzw. Arbeitszeugnisse

 

Schulgeld


Vollzeit
Teilzeit
130 Euro monatliche Schulgebühr'
110 Euro monatliche Schulgebühr

Wahlbereich:
FH-Reife
Ausbildung der Ausbilder nach AEVO (AdA)
Vorkurs Mathe/Physik
Vorkurs Elektrotechnik
Vorkurs CAD


300 Euro
300 Euro zzgl. IHK-Prüfungsgebühr
300 Euro
300 Euro
400 Euro

Förderung


Bei Vorliegen von persönlichen Voraussetzungen kann Förderung beantragt werden, gemäß:
 
  • BAföG (Bundes-Ausbildungsförderungsgesetz)
  • Meister-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz)
  • SGB (Sozialgesetzbuch)
  • SVG (Soldatenversorgungsgesetz)
  • bei Rehabilitationsstellen der Deutschen Rentenversicherung

Ihr Ansprechpartner

Brandstätter, Uwe

Leiter Fachschule für Technik Chemnitz

Herr
Uwe Brandstätter
Tel. 0371 56362322

fs-chemnitz@bsw-mail.de

Adresse

Gebäude Fachschule für Technik in Chemnitz

Fachschule für Technik in Chemnitz
Annaberger Straße 73
09111 Chemnitz